Die fantastische Zukunft der Menschheit

Futur 2

Wie man als Einzelner die Zukunft der Menschheit und der Welt einschätzt, das hängt viel davon ab, mit welchen Themen man sich vorrangig beschäftigt. Ist man ständig auf der Suche nach Berichten, die auf die globalen Probleme hinweisen, mit denen sich die Menschheit in den nächsten Jahrzehnten auseinanderzusetzen hat und überdies noch betonen, dass die Aussichten, sie zu lösen, eher düster sind, dann findet man sie auch. Solche Berichte haben einen großen Einfluss darauf, welches Bild wir uns von der Welt machen. Trifft man hingegen die Entscheidung, solch negativen und pessimistischen Ansichten etwas entgegenzusetzen, dann braucht es nicht allzu lange Zeit, bis man feststellt, dass es zumindest ebenso viele gute Nachrichten aus aller Welt gibt, die einen optimistisch stimmen und die Hoffnung aufrechterhalten, dass die Welt in 50 Jahren eine viel bessere sein wird als die von heute, und das trotz all der Probleme, die es noch zu lösen gibt.

Der Wissenschaftspublizist und Autor Michio Kaku (Professor für theoretische Physik an der «City University of New York») ist einer von denen, die diese Entscheidung getroffen haben. Er behauptet nicht nur, dass die Welt in absehbarer Zukunft besser sein wird als heute, sondern sie wird geradezu fantastisch sein. Michio Kaku ist ein Visionär und hält nicht viel von Weltuntergangsszenarien, wie sie immer und immer wieder in Berichten und Büchern geschildert werden und leider immer noch auf großes Interesse stoßen bei Millionen von Lesern (siehe auch «Diese ewigen Pessimisten»). Er hat erkannt, dass wir es unter anderem der Funktionsweise unseres Gehirns zu verdanken haben, dass wir ständig auf der Suche sind nach Problemen («Die Welt ist besser als man denkt») und dadurch unser Weltbild in einem negativen Sinn verzerren. Kaku ist überzeugt davon, dass das Wissen und die Kreativität der Menschen ausreichen werden, um die Menschheit in eine bessere Zukunft zu führen.

Zur Untermauerung seiner Visionen hat der Physiker 300 Forscher und Wissenschaftler aus aller Welt danach befragt, wie es weitergeht mit der Welt, der Menschheit, den Problemen, die schon da sind und denen, die noch kommen werden, sowie danach, inwiefern die technischen Entwicklungen in der Lage sein werden, diese Probleme zu lösen. Das Ergebnis seiner Nachforschungen hat der Star-Physiker in seinem über 600 Seiten umfassenden Buch zusammengefasst: «Die Physik der Zukunft: Unser Leben in 100 Jahren».

  • Follow me on Facebook